Camper Ausbau – Kederschiene mit Nebeneffekt

Gerade bei weiß lackierten Campern bilden sich mit der Zeit häßliche „Regenstreifen“ an den Seitenwänden des Fahrzeugs. Das kommt daher, daß der unvermeidbare Staub auf dem Camperdach bei Regen an den senkrechten Flächen herabläuft. Das sieht ziemlich häßlich aus und der Dreck hält sich hartnäckig, trotz gewachster Lackoberfläche.

Ohne Kederschiene – schwarze Schmutz-Streifen erkennbar

Camper Seitenwand ohne Kederschiene

Eine Kederschiene (oder jedes andere Profil) an der Oberkante der Seitenwand schafft Abhilfe. Die Schiene wirkt wie eine kleine „Dachrinne“ und leitet das schmutzige Wasser seitlich vom Dach ab. Das fiel mir jetzt, nachdem ich meinen Kastenwagen aus dem Winterschlaf geweckt habe (Camperhülle runter) extrem auf.

Seite mit Kederschiene – auffallend sauber, ohne Schmutzstreifen (eigentlich logisch) 😉

Kederschiene Camper Ausbau

Fazit: An beiden Seiten des Campers Kederschiene anbauen (mit Kleber darunter abdichten) oder ein U-Profil aufsetzen. (ist günstig und funktioniert auch prima)

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial