Kastenwagen Camper als Notstromaggregat?

Na klar, die 230 Volt vom Spannungswandler im Camper können auch angezapft werden… Dazu braucht man natürlich Solarmodule auf dem Camperdach und ordentlich Batteriekapazität. Also, wenn es zum Blackout kommt und der Camper unweit des Hauses steht, kann man auch mal fix ein Kabel ziehen. Das macht z.B. Sinn, um Lebensmittel vor dem Verderben zu bewahren.

Ich habe es getestet und meine Kühltruhe einfach mal per Kabeltrommel mit dem Camper verbunden. Es funktioniert…. Das nur als kleiner Tipp nebenbei. Man kann ja nicht wissen, ob bei uns durch die „Energiekrise“ irgendwann mal die Lichter ausgehen… 🙂

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
fb-share-icon