Kastenwagen Decke verkleiden

Kastenwagen haben in der Regel keine Deckenverkleidung. Als Transporter für Handwerker oder Lieferfahrzeug wäre das Luxus. Wer einen Kastenwagen selbst zum Campervan ausbauen möchte, muß also zwangsläufig die Decke des Kastenwagen verkleiden…

Kastenwagen Deckenverkleidung – so geht´s…

Ford Transit Kastenwagen Decke verkleiden
Vor der Verkleidung der Decke des Kastenwagen muß gedämmt werden

Vor der Deckenverkleidung müssen natürlich die Dachluken eingebaut sein. Die Isolierung mit Armaflex ist auch Pflicht, um Kondenswasser an den blanken Blechteilen zu vermeiden und das Fahrzeug „klimatisieren“.

Vorbereitungen zur Deckenverkleidung des Kastenwagen:

  1. Ausschnitte für Dachluke etc. einbringen und Luken verkleben bzw. abdichten und befestigen.
  2. Dach von innen reinigen (fettfrei, Silikonfrei).
  3. Dach mit Armaflex (selbstklebend) dämmen.
  4. Leerohre und Kabel für Lampen etc. verlegen und fixieren.
  5. Dachfläche innen mit allen Luken, vorgesehenen Stellen für Lampen etc. genau(!) ausmessen und auf Skizze erfassen.

Material Deckenverkleidung Kastenwagen

Welches Material ist für die Deckenverkleidung des Campers am besten geeignet? Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Oft sieht man Camper in „Saunaoptik“. Bretter bzw. Dielen an der Decke des Kastenwagen ist möglich aber sicher nicht die eleganteste und schönste Lösung. Nach einiger Recherche habe ich beschlossen, Plattenmaterial zu verwenden. Wie sich herausgestellt hat, war das die beste Entscheidung!

Ford Transit Kastenwagen Decke verkleiden
Deckenverkleidung Kastenwagen mit HDF-Platten – die sauberste Lösung

Als Plattenmaterial für die Deckenverkleidung des Kastenwagen sind HDF-Platten bestens geeignet!

Vorteile der Deckenverkleidung aus HDF:

  • HDF-Platten sind z.B. einseitig weiß beschichtet oder mit Holzdekor in 3 mm Dicke auch im Baumarkt zu bekommen. (Holzhandel natürlich auch)
  • Die Platten sind aus Holz- bzw. Zellulosefasern mit Hochdruck (HDF) gepreßt, leicht und flexibel.
  • Da auch große Abmessungen erhältlich sind, läßt sich die Decke des Kastenwagen mit wenigen Platten ohne viele Stöße verkleiden.
  • Der Zuschnitt der Platten ist einfach. Kreissäge, Stichsäge oder Handkreissäge sind ausreichend.
  • HDF-Platten sind sehr günstig.
  • Die nachträgliche Beschichtung bzw. das Beziehen der Platten mit Folie, Stoff, Filz oder was auch immer, ist kein Problem.
  • Die Optik der Platten ist wesentlich edler und professioneller als „Bretter“ an der Decke des Kastenwagens.
  • Der Einbau der Decke im Camper ist relativ einfach und schnell durchzuführen.

Kastenwagen Decke verkleiden – was wird gebraucht?

  • HDF-Platten blank oder beschichtet – je nach Wunsch
  • Aluminiumprofil zur Montage an den Seitenwänden des Kastenwagen
  • Verbindungsprofile zum Zusammenfügen der Platten
  • Endprofile für vorn und hinten als Abschluß
  • Spenglerschrauben zur Befestigung an den Dachholmen
  • Blechschrauben (selbstschneidend) zur Befestigung der Aluprofile an den Fahrzeugwänden (Längsholmen oben)
  • Akkuschrauber, diverse Bohrer, Kreissäge (oder schon zuschneiden lassen), Stichsäge, ggf. Lochkreissäge für Lampenausschnitte etc.

Montage der Deckenverkleidung im Camper

  • U-Profile zum Einsetzen der Platten an den Seitenwänden (auf den Längsholmen) mit Blechschrauben befestigen.
  • Querholme an der Decke mit Armaflex als flexiblen „Widerstand“ zur Vermeidung von Klappern bekleben.
  • Platten zuschneiden und mit Ausschnitten für Lampen, Luken etc. versehen. Die Breite der Platten muß größer als die lichte Weite des Fahrzeugs innen sein, da sich diese mit „Eigenspannung“ an der Decke anschmiegen sollen. Das Maß am besten entlang eines Querhomes an der Decke mit dem Bandmaß feststellen. (im U-Profil!)
  • Platten ggf. vor dem Einbau beschichten bzw. Rückseite (oben zur Decke) mit farblosem Lack versiegeln. (Falls doch mal Kondenswasser etc. auftritt)
  • Achtung, 2 Personen sind hier besser! Die erste Platte, nach unten durchgewölbt in die Aluprofile einsetzen und dann mit leichtem Druck auf die Wölbung über den strammsten Punkt nach oben drücken. Die Platte „ploppt“ dann in die gewünschte Stellung und hält jetzt schon bombenfest durch ihre Eigenspannung an der Decke.
  • Verbinderprofil aufsetzen und die nächste Platte einsetzen und ins Profil schieben.
  • Das Start- und Endprofil bei der ersten und letzten Platte nicht vergessen!
  • Alle Platten zur Sicherheit mit je 2 Spenglerschrauben (Edelstahl mit Unterlegscheibe) an den Holmen fixieren.

Deckenverkleidung Camper – Platten besser als Bretter…

Kastenwagen Camper Decke verkleiden Ford Transit
Deckenverkleidung Camper – HDF Platten für perfekte Optik

Viel Erfolg mit Ihrer Deckenverkleidung im Camper!

Möbel für den Kastenwagen bauen

E-Mail senden