Camper Stauraum Heck

Unter den Betten im Camper ist jede Menge Stauraum, den man optimal nutzen kann. Daher sollte das Bett so hoch wie möglich eingebaut werden. Allerdings sollte man sich (meiner Ansicht nach) beim Sitzen im Bett nicht den Kopf an der Decke stoßen. Ausnahme bildet hier sicher die typische „Heckgarage“ für Motorsport-Freunde, die ihr Bike im Kastenwagen unterbringen. 🙂 Da ich alles was geht auf dem Dach oder an der Hecktür befestige (Boot + Fahrräder), habe ich den Stauraum unter dem Bett optimal für unsere Bedürfnisse gestaltet.

Stauraum im Camper, Ford Transit

Der Durchgang in der Mitte läßt sich in der Mitte öffnen. Oben am Lattenrost ist eine Leiter befestigt, die ich u.a. zum Beladen der Dachträger benutze. Die Türen und Seitenwände im Heck sind so wie die Möbel aus Sperrholz hergestellt.

Euroboxen im Camper Stauraum – einfache Lösung

Camper Euroboxen im Stauraum
Kabel, Markise und Campingmöbel im Stauraum

Genug Stauraum für längere Gegenstände. Markise, Campingmöbel und auch ein weiteres Leiterstück zur Verlängerung. Um Klappern von Gegenständen während der Fahrt zu vermeiden, werden Klötze aus Schaumstoff in die Zwischenräume gesteckt. Die Türen sind geteilt und mit Scharnieren verbunden. Das erleichtert das Handling beim Ein- und Ausladen.

Weiteres Zubehör hier

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
fb-share-icon