Ford Transit Kastenwagen ausbauen

Die Planung für den Ausbau des Kastenwagen ist fertig. Sie haben alle Maße und die Art der Inneneinrichtung festgelegt. Nun stellt sich die Frage:

Womit anfangen – beim Camperausbau?

Ford Transit Ausbau – Schritt für Schritt

Ford Transit Ausbau Kastenwagen
Die Fenster sind schon ausgesägt – langsam arbeiten wir uns von außen nach innen…
  1. Materialliste abarbeiten und alles einkaufen – Schrauben, Kleber, Plattenmaterial, Isolierung etc.
  2. Werkzeugliste abarbeiten und ggf. ergänzen. Tipp: Kaufen Sie kein billiges Zeug! Ärger ist sonst vorprogrammiert und gutes Werkzeug braucht man immer…
  3. Räumlichkeiten bzw. Platz für den Kastenwagen Ausbau organisieren bzw. herrichten. Eine Garage oder Halle in der zumindest Möbelteile, unabhängig vom Wetter bearbeitet können ist perfekt. Ansonsten die Arbeitsschritte ggf. nach Witterung einplanen.
  4. Den Ausbau von „außen“ nach „innen“ durchführen. Also zuerst alle Arbeiten, die an der Karosserie stattfinden und viel Dreck machen. Konkret heißt das, wir fangen mit den Fenstern und Dachluken an.
  5. Jetzt folgt der Einbau der Bodenplatte ggf. mit darunterliegender Isolierung. Der Untergrund ist natürlich vorzubereiten. Kein Rost, alles sauber und fettfrei, damit z.B. Armaflex oder andere Dichtmaterialien flächig sauber verklebt werden können.
  6. Nun folgt Isolierung der Seitenwände und des Fahrzeugdaches z.B. mit Armalflex.
  7. Leerrohre für die Fahrzeugelektrik verlegen und Kabel einziehen. 12 Volt und 230 Volt in getrennten und markierten(!) Leerrohren ist Vorschrift.
  8. Auf die isolierten Flächen wird die Innenverkleidung aufgebracht. Je nach Art der Innenverkleidung, wird diese ggf. vorher noch mit Filz oder Stoff bezogen. In meinem Fall konnte ich die vorhandene Kunststoffverkleidung des Ford Transit nutzen. Diese wurde lediglich zugeschnitten und dann mit Stoff bezogen.
  9. Nachdem die Innenverkleidung im Kastenwagen montiert wurde, werden die endgültigen Maße für den Möbelbau erfaßt. Hier auch gern mal mit großen Pappstücken „simulieren“, um ein Raumgefühl zum Standort der Komponenten im Kastenwagen zu bekommen.
  10. Der Möbelbau – eine schöne Aufgabe mit viel Spielraum zur Individualisierung Ihres künftigen Campers.
  11. Einbau der Möbel von Schränken, Bett, Küche, Sanitär, Sitzgelegenheit, Tisch etc.
  12. Anschluß von Elektrik, Wasser, Gas etc.
  13. Einbau dekorativer Elemente wie Vorhänge, Jalousien, Beleuchtung etc.
  14. Fahrradträger, Außenleiter und Dachreling (falls erforderlich)
  15. Solaranlage aufs Dach. Vorher unbedingt schon die Stelle der Kabeldurchführung im Dach und ggf. Leerrohre zur Kabelführung einplanen!
  16. Deko für außen. Rammschutz, Folierung und vielleicht sogar 18 Zoll Bereifung – „Kosmetik“ wenn alles andere fertig ist 🙂

Garage – perfekt für den Kastenwagen Ausbau

Ford Transit Ausbau Möbel im Kastenwagen
Für den Möbelbau und die Holzbearbeitung sollte ein trockener Raum verfügbar sein – echter Luxus…

Ausbau Kastenwagen – Ford Transit

Ford Transit selbst ausbauen Kastenwagen
Nur noch Kleinigkeiten fehlen – Lampen und Vorhänge kommen noch dran…

Wenn der Ausbau fertig ist, wird nur noch das nötige Zubehör im Camper nachgerüstet…

Kastenwagen Fenster einbauen

zur Startseite

E-Mail senden