Ford Transit Kastenwagen – den Ausbau planen

Nach dem Kauf des Kastenwagens folgt die Planung des Innenausbaus.

Ford Transit Kastenwagen ausbauen
Unser Ford Transit Kastenwagen – vor dem Ausbau noch ohne Fenster und Inneneinrichtung

Wichtige Schritte vor Ausbau des Kastenwagens:

  1. Nehmen Sie alle Innenmaße des Kastenwagens auf (Abstand Wand zu Wand, Höhe, Heckklappe bis Rückenlehnen der Fahrersitze etc.)
  2. Übertragen Sie die Maße auf eine Grundriß. Hier ist z.B. Powerpoint oder auch das Präsentations-Tool der Opensource-Software OpenOffice. (kostenfreie Alternative zu Microsoft-Programmen)
  3. Zeichnen Sie die geplanten Einrichtungsgegenstände von Bett bis Tisch und Schränke im Programm maßgetreu.
  4. Nun können Sie alle Einrichtungsgegenstände und auch die ggf. noch zu montierenden Fenster und Dachluken im Grundriß perfekt planen.
  5. Wenn Sie lieber ohne PC arbeiten, können Sie die Einrichtung auch auf Millimeter-Papier, klassisch mit ausgeschnittenen Möbeln, simulieren.
  6. Tipp: Selbst für´s Tablet (10 Zoll sollten es sein) gibt es eine Reihe Apps, mit denen Sie den Grundriss planen können. Mein Favorit als Ersatz für Microsoft-Office-Programme ist AndrOpenOffice.

Grundriss Kastenwagen Camper

Beispiel: Ford Transit Kastenwagen H2L3

Ford Transit Kastenwagen Ausbau Grundriss
Ford Transit Camper – unser Grundriss für den Ausbau

Alle Möbel etc. sind maßstabsgerecht eingefügt. Die Liegefläche des Bettes ermöglicht das Schlafen quer zur Fahrtrichtung. Das spart viel Platz!

Schlafbereich Ford Transit Kastenwagen

Ford Transit Kastenwagen Bett
Ford Transit Kastenwagen: Bett quer eingebaut spart viel Platz

Der Vorgänger: Renault Trafic Campingbus

Innenausbau Renault Trafic Camper
Im Renault Trafic Camper mußte das Bett geklappt werden – hier die Tagstellung als Sitzgelegenheit

Kastenwagen ausbauen – So fangen richtig Sie an!

zur Startseite

E-Mail senden