Camper Sicherheit

Camper Diebstahl und Einbruch verhindern!

Ford Transit Kastenwagen Camper ausbauen
Nicht nur in abgelegenen Gegenden – auf Sicherheit beim Campen achten

Immer häufiger werden Wohnmobile und Campervans aufgebrochen oder gestohlen. Trotz elektronischer Wegfahrsperre und anderer Sicherheitsmaßnahmen, scheint es keine absolute Sicherheit zu geben.

Mechanische und elektronische Diebstahlsicherung kombinieren

Der beste Diebstahlschutz ist und bleibt Abschreckung. Ein offensichtlich gut gesichertes Wohnmobil ist schon auf den ersten Blick weniger interessant für Diebe. Der hohe Aufwand, den Camper zu knacken und die Gefahr, dabei entdeckt zu werden, machen das Fahrzeug für den Diebstahl weniger interessant.

Die besten Strategien – Diebstahl des Campervans vermeiden

  • Alarmanlage installieren. Tipps zu einer sehr günstigen und bewährten Alarmanlage hier.
  • mindest eine, besser mehrere mechanische Sicherungen nutzen (z.B. Radkralle und Lenkradkralle)
  • Zusätzlich ggf. Schalter z.B. zur Unterbrechung der Zündung einbauen
  • Weitere unübliche Sicherungen wie Blockierung des Fahrersitzes in umgedrehter Stellung einbauen
  • Zum Übernachten keine abgelegenen, dunklen Stellplätze nutzen.
  • Nicht auf Autobahnraststätten nächtigen, dies sind Hotspots für den Camperklau
  • Verstellfenster im Kastenwagen nachts geschlossen halten. Belüftung über die Dachluke ist sicherer.
  • Zusätzliche Mini-Alarmmelder an den Fenster nutzen, die bei Öffnung Alarm auslösen. (um nachts nicht überrascht zu werden)
  • LED-Lampen mit Bewegungsmelder oben am Camper über den Fenstern nachts befestigen. (unbemerktes Annähern in der Dunkelheit unmöglich)
  • Reizgas bzw. andere Abwehrmittel gegen Überfälle immer in Griffweite (Fahrerhaus, Wohnraum)
  • Im Zweifelsfall besser Campingplätze oder belebte Wohnmobilstellplätze zum Übernachten anfahren
  • Fahrzeug auch bei kurzer Abwesenheit (Einkauf, Tanken etc.) immer abschließen und sichern.
  • Vorsicht vor den klassischen Tricks von Dieben (vorgetäuschte Pannen etc.)

Neben Lenkerkrallen, Radkrallen und den bekannten Alarmsystemen, sind manchmal auch einfache Ideen wirksam.

Tipps zur Diebstahlsicherung des Mobilcampers:

  • Pedalschloss
  • Sitz um 180 Grad drehen (Pilotsitze) und per Schloss fixieren
  • Fahrersitz ganz nach vorn schieben und per Kette und Schloß am Lenker fixieren
  • Versteckter Schalter zur Unterbrechung des Anlassers oder der Treibstoffpumpe
Pedalschloß Diebsttahlsicherung Wohnmobil Ford Transit Kastenwagen
Pedalschloß für Camper und normale Autos – einfach und effektiv
Lenkradkralle für Wohnmobil Ford Transit Kastenwagen
Lenkradkralle – gut sichtbar zur Abschreckung
Radkralle für Wohnmobile und Wohnanhänger
Radkralle für Wohnmobile und Wohnwagen – gute Diebstahlsicherung die kaum unaufällig zu knacken ist

Beugen Sie dem Diebstahl Ihres Campers vor! Weitere Tipps zu Alarmanlagen, Gas Warnmeldern und GPS-Trackern finden Sie hier.

Weiteres wichtiges Zubehör


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial