Kastenwagen Beleuchtung

Oft ist im Kastenwagen schon standardmäßig eine Beleuchtung im Laderaum installiert. Allerdings ist diese aber für den Gebrauch beim Campen nicht geeignet oder an Stellen installiert, die nach dem Innenausbau nicht sinnvoll sind oder einfach „verschwinden“. Daher sollte man sich schon vor dem Ausbau des Campers Gedanken machen, wo Beleuchtung sinnvoll bzw. erforderlich ist.

Wichtig: Schon vor dem Verkleiden der Seitenwände und der Decke müssen Leerrohre bzw. Kabel verlegt werden. Ist erst alles eingebaut, wird es meist schwierig oder unmöglich, Leitungen unsichtbar zu verlegen und die Beleuchtung im Camper harmonisch zu integrieren. Daher hat die Planung des Camperausbaus auch in Hinblick auf die Beleuchtung und Elektrik große Bedeutung!

LED Lampen Camper 12 Volt

Ford Transit Camper Beleuchtung installieren
Kastenwagen Beleuchtung 12 Volt – einfach zu installieren

Camper Beleuchtung installieren – an welchen Stellen?

  • Sitzbereich z.B. über dem Tisch (Essen, Lesen u.s.w.)
  • Schlafbereich (leicht erreichbar, nicht zu grell)
  • Kochstelle
  • Sanitärbereich (falls separat)
  • Allgemeinbeleuchtung (zur Orientierung, beim Ein- und Aussteigen, zum Relaxen)
  • Schrankbeleuchtung
  • Beleuchtung im Stauraum, unter dem Bett
  • Außenbeleuchtung im Bereich Schiebetür (Abends gemütlich draußen sitzen)

Je nach dem Zweck der Beleuchtung im Campervan und dem Installationsort, sind verschiedene Leuchten sinnvoll. Grundsätzlich macht es Sinn die Beleuchtung gleich auf 12 Volt auszulegen, da diese Spannung immer durch das Bordnetz abgedeckt ist. Ich persönlich fahre hier aber zweigleisig. Die normale, fest installierte Beleuchtung habe ich mit schwenkbaren LED-Strahlern über dem Sitzbereich und im Eingangsbereich realisiert. Die Leuchten werden am Stellplatz mit Landstrom 230 Volt versorgt und per Schalter, direkt an der Lampe betätigt.

Kastenwagen Lampe schwenkbar 230 Volt

Kastenwagen Lampe innen Ford Transit Ausbau
Schwenkbare LED Lampe – kompakt und sparsam im Stromverbrauch

Beim Freistehen, ohne 230 Volt Stromversorgung nutze ich flexible LED Leuchten im Camper. Diese kann ich per Magnetfuß überall da befestigen, wo ich sie gerade benötige – auch außen an der Karosserie. Hier haben sich 2 Systeme bewährt, die ich nur wärmstens empfehlen kann.

Solarlampe Camper wetterfest

Solarlampe Camper für innen und außen
Solarlampe für innen und außen geeignet – tagsüber am Kastenwagen aufladen lassen

Die Solarleuchten sind oft für den Gartenbereich gedacht und somit wasserdicht. Perfekt, um z.B. tagsüber am Stellplatz mit Sonnenlicht geladen zu werden und nachts Licht im Camper oder über der Schiebetür am Sitzplatz zu spenden. Ich habe am Fuß der Solarleuchte einfach Magnetband befestigt. So kann ich diese an jeder Stelle des Fahrzeugs an den Blechteilen der Karosse befestigen.

LED Leuchten mit USB Anschluß für Camper – genial

LED Lampe USB Anschluß Camper mit Bewegungsmelder
LED Lampen zum Aufladen per USB-Anschluß – mit Bewegungsmelder und Dauerlicht

Das Konzept der LED Leuchten mit Bewegungsmelder für den Camper haben mich sofort überzeugt! Das Aufladen klappt über die Powerbank oder z.B. am Solarladeregler, der standardmäßig über USB-Anschlüsse verfügt. Die Lampen können auf Dauerlicht geschalten werden oder per Bewegungsmelder. Das spart Strom z.B. im Sanitärbereich, in Schränken. Abends außen am Camper mit dem mitgelieferten Magnetband befestigt, bietet die LED-Leuchte auch Sicherheit vor unerwünschten „Besuchern“. Das ist besser als jede Alarmanlage, da kein Krimineller gern im „Rampenlicht“ steht.

Tipp: Absolute Empfehlung für diese genialen LED-Lampen, die man auch überall zu Hause nutzen kann, wenn man nicht unterwegs ist…

Weiteres sinnvolles Zubehör – hier

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial