Camper Ausbau Kosten

Vor dem Start des Projekts Kastenwagen Ausbau, sollte man natürlich auch die Kosten kalkulieren. Fakt ist, der Kastenwagen Ausbau ist auf jeden Fall günstiger, als einen fertigen Vancamper zu kaufen. Neue Kastenwagen Camper sind kaum unter 45.000 Euro zu bekommen. Kleinere Wohnmobile sind ab ca. 70.000 Euro zu haben, kosten aber auch gern mal soviel wie eine Immobilie. Insofern lohnt es sich, einen Kastenwagen selbst auszubauen oder auch ausbauen zu lassen, sofern nicht über das nötige Budget verfügt oder sein Geld anderweitig investieren möchte.

Natürlich hat jeder andere Vorstellung von dem, was wichtig beim Campen ist. Die einen wollen eine super tolle Küche im Camper, andere haben ihr Motorrad unterm Bett verstaut und legen eher Wert auf Allradantrieb im Gelände. Machen Sie sich daher vor dem Camper Ausbau eine Liste mit ihren „must haves“. Klar, Ihr neuer Kastenwagen ist Ihr „Baby“ und das soll richtig chick werden, mit allem Schnickschnack. Sie werden trotzdem merken, daß z.B. eine gute Stromversorgung mit ordentlich Solarleistung vom Dach, wichtiger als ein Brotbackautomat im Camper ist… 🙂

Werkzeug Camperausbau – bei der Planung nicht vergessen!

Kastenwagen Ausbau Werkzeug
Na klar – Sie benötigen zum Camperausbau Werkzeug. Das müssen Sie auf jeden Fall bei den Ausbau Kosten mit einkalkulieren.

Beziehen Sie unbedingt Ihre Mitreisende/n in die Planung mit ein. Steckdosen an der richtigen Stelle, auch für den Fön, und ein bissel Komfort im Sanitärbereich sind wichtig für den „Hausfrieden“. Da es ja heute alles und in allen Preisklassen für Camper zu kaufen gibt, wird die Wunschliste meist recht lang. Hüten Sie sich auf jeden Fall vor „Provisorien“. Wenn Ihre Liebste einen 2-flammigen Herd und Spüle möchte, bauen Sie es ein. Der Aufwand ist hinterher immer viel größer und Sie beißen sich in den Allerwertesten! Nur ein kleines Beispiel, damit Sie wissen, wovon ich rede: Ich habe zunächst nur ein Solarmodul mit 100 Watt aufs Dach gebaut – reicht ja… Pustekuchen! Zum Kühlschrank kommt dann doch noch der eine oder andere Stromfresser dazu. Ja, die Standheizung will noch ein paar Watt und der Fernseher u.s.w. Am Ende werde ich auf 300 Watt aufrüsten und noch 2 weitere Bordbatterien a 80 Ah nachrüsten. (insgesamt dann 240 Ah)

Seien Sie schlau und machen Sie alles fertig – so wie es sein soll. Keine Provisorien!

Kosten Kastenwagen Ausbau – worauf kommt es Ihnen an?

Camper Ausbau Kosten Ford Transit Kastenwagen
Ford Transit Camper selbst ausbauen – günstiger als Kauf eines Wohnmobils

Da die Gesamtkosten für den Camper Ausbau wesentlich von den eingebauten Komponenten abhängen, möchte ich Ihnen eine Orientierung geben. Mein Ford Transit Kastenwagen ist inzwischen der dritte Selbstausbau. Somit waren mir viele Arbeitsschritte schon geläufig.

Camper Ausbau Kosten – Ford Transit Kastenwagen

Hier die Aufstellung für meinen Ausbau als Beispiel. Die Ausbauten sind für unsere Bedürfnisse ausreichend, da wir nur in der wärmeren Jahreszeit unterwegs sind und auf überflüssigen Ballast gern verzichten. Die Küche ist z.B. minimalistisch gehalten, da wir auf Reisen keine Lust zum Kochen haben und eher Grillen oder Essen gehen. 🙂 Addieren Sie einfach Ihre Wunschpositionen zusammen und Sie wissen, wo Sie in etwa mit den Kosten für Ihren Camper Ausbau landen…

PositionKosten ca.
Kastenwagen Ford Transit L3H2, Baujahr 2014, 125 PS | gebraucht14.000 €
3 Seitenfenster, 2 Heckfenster ausklappbar, Sicherheitsglas getönt730,00 € (je nach Hersteller variabel)
Dachluke Dometic Mini Heiki128,00 €
Stretchfilz graphit für Innenverkleidung Schiebetür, Hecktüren30,00 €
Solaranlage 100 Watt Komplettset mit Montagematerial, Laderegler197,00 €
2 zusätzliche Solarmodule a 100 Watt Nachrüstung 140,00 €
Diverse Klebstoffe, Dichtstoffe, Sprühkleber (Dekalin, Allfix etc.)60,00 €
Pappelsperrholz 12 mm, 244 x 122 cm, 11 Platten 420,00 €
Farbloser Lack für Möbel60,00 €
WC-Sitz zum Eienbau der Trockentoilette40,00 €
Diverse Schrauben, Winkel, Kleinmaterial, Magnetschnäpper180,00 €
Lackspray Karosserie30,00 €
Diverses Elektromaterial, Kabel, Leerrohr, Wago-Klemmen40,00 €
Lampen Innenraum50,00 €
Gardinenschienen200,00 €
Stoff Gardinen, Nähgarn70,00 €
Aufbewahrungsboxen90,00 €
Holzrahmen, -leisten gehobelt für Möbelbau und Verkleidung (Baumarkt)120,00 €
Edelstahlschüssel Waschbecken10,00 €
Fußbodenbelag PVC mit Vliesrücken90,00 €
Kabeltrommel, CEE-Adapter, Verlängerungskabel60,00 €
Kühlbox 230 Volt, 12 Volt309,00 €
HDF-Platten 3 mm weiß beschichtet, Deckenverkleidung 280 x 207 cm40,00 €
Kederschienen für Markise40,00 €
Diverse Klebebänder zur Kantenverkleidung etc. 20,00 €
Handkreissäge (mußte nachgekauft werden, da die alte schief sägte)80,00 €
Leimzwingen Kunststoff für Klebearbeiten und zur Fixierung bei Montage20,00 €
Elektroartikel, FI-Schalter, Abzweigdosen, CEE-Steckdose, Sicherungsautomat120,00 €
Alu-Spannprofil, Endprofil, Verbindungsprofil für Deckenplatten50,00 €
Armaflex selbstklebend 9 mm, 10 m²77,00 €
Velourlederimitat, Tierfellimitat für Bezug Matratzen, Verkleidung106,00 €
Fahrradträger Fiamma305,00 €
Schaumstoff für Matratzen 150,00 €
Keramikheizer 230 Volt30,00 €
Elektrowerkzeug, Crimpzange mit Aderendhülsen23,00 €
Vorzeltteppich 200 x 300 cm60,00 €
Winterhülle für Campervan100,00 €
Gaskocher mit Gaskartuschen mobil für Küche und Außenbereich25,00 €
Rückfahrkamera drahtlos, per App und Handy bedienbar95,00 €
Alarmanlage Camper30,00 €
Aluleiter, Teleskop, auch als Laderampe für Kajak nützlich90,00 €
Kajakhalter Dach53,00€
Auffahrkeile für unebene Stellplätze (Wasserwaage nicht vergessen!)30,00 €
Lenkradkralle32,00 €
Klapptritt, Einstiegshilfe Camper22,00 €
Diverse Küchenartikel, Geschirr etc.30,00 €
Campingmöbel, Tisch, Stühle (falls nicht vorhanden)240,00 €
Standheizung Autoterm Air 2d, 2 kW510,00 €
Kostenaufstellung am Beispiel eines Ford Transit Kastenwagen Ausbaus

Nicht vergessen! Aufstellung der wichtigsten Werkzeuge für den Camperausbau

Camper Ausbau Kosten Ford Transit Kastenwagen
Eigentlich braucht man nicht viel zum Campen – aber eben nur „eigentlich“… 🙂

zur Checkliste Zubehör

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial